Blue Flower

Gertrude Schörghuber war vielen Maurerinnen und Maurern als stets freundliche und überaus kompetente Raumaustatterin am Maurer Hauptplatz bekannt. Nun ist sie leider nach schwerer Krankheit gestorben und das Begräbnis findet am 10. Mai um 10 Uhr am Friedhof Atzgersdorf statt.

Schon ihr Geschäft spiegelte den guten Geschmack der Besitzerin wider und so konnte man sich in angenehmer Atmosphäre im Zentrum von Mauer und doch in ruhiger Lage bestens beraten lassen.

Ihr ästhetisches Empfinden lebt bestimmt noch in vielen Maurer Wohnungen weiter und sie selbst wird erst vergessen werden, wenn der letzte gestorben ist, der sie gekannt hat.

Sehen Sie hier die Parte.

Der Schwiegersohn von Herrn Zinkl, Textilreinigung Zinkl, sucht für zwei Monate einen Werkstattraum von 20m², der nur über eine Steckdose verfügen muss. Er würde dort gerne für seine Prüfung zum Fliesenleger üben. Hätten oder wüssten Sie eine Möglichkeit? Melden Sie sich bitte bei office@zinkl.at 

Die März-Ausgabe 20121 der Mauer Zeitung ist online:

Bildschirmversion

Druckversion

Die unvergessene Fußpflegerin Leopoldine lädt alle ihre ehemaligen Kundinnen und Kunden zu ihrem 65. Geburtstag und zur feierlichen Eröffnung des Steffansplatzl’s mit Stefflstein eingeladen. Der Termin  war ursprünglich am Sonntag, den 25. April 2021 ab 14:30 in Mannersdorf, Halterzeile 29 geplant. Es ist leider eine Verschiebung auf 10. Juli 2021 notwendig. Details folgen noch.
Es wird ein fröhliches Wiedersehens-Fest stattfinden, umrahmt von der Trachtenkapelle Donnerskirchen und den Dudelsackbläsern Gordon Highlanders of Austria, anderen Mitwirkenden und mit regionalen Schmankerln.

VIDEOBOTSCHAFT

Foto

Am 2. März fand um 13 Uhr bei strahlend blauem Himmel das Begräbnis von Gerda Buberl statt. Die alten Maurerinnen und Maurer ließen sich auch von Corona nicht abhalten, Gerda Buberl am letzten Weg zu begleiten. VertreterInnen vom Gartenbauverein, der Maurer Heimatrunde und natürlich Maurer Geschäftsleute waren anwesend. Viele Freunde und Bekannte. In großer Zahl waren die Maurer Weinhauer vertreten, für die es eine Ehrensache war, Gerda Buberl eine letzte Referenz zu erweisen, war sie doch immer ein gern gesehener und höchst angesehener Gast der Maurer Betriebe.

DI Wolfgang Mastny hielt eine berührende Trauerrede, in der sehr deutlich wurde, welch große Lücke durch den Verlust von Gerda entsteht.

Die Sonne konnte noch so hell scheinen, es war ein trüber Tag. 

Foto

Fotos von Ing. Horst Zecha