Blue Flower

Am Montag, den 20. August 2014 wurde die Ausstellung über den Ersten Weltkrieg in Mauer eröffnet. Die Exponate und Bildtafeln wurden von Ing. Heinz Böhm in gewohnt professioneller Weise zusammengestellt. Bezirksvorsteher Gerald Bischof kam zur Eröffnung und würdigte in seiner Rede die Arbeit der Maurer Heimatrunde, die übrigens heuer ihr 10jähriges Jubiläum feiert.

Die Ausstellung ist noch bis 31. August beim Heurigen Lentz in der Maurer Lange Gasse 78 zu sehen.

Frau Mag. Ayad hat bei der Ausstellungseröffnung fotografiert. Sehen Sie die Fotos hier!

Im September werden weitere Steine der Erinnerung gesetzt. Alles Informationen lesen Sie hier!

Siehe auch www.steine23.at

Am 11. August beginnt die Ausstellung der Maurer Heimatrunde über den Ersten Weltkrieg. Alle Informationen finden Sie hier!

Im Sommer 2014 feierte Christian Spatzek mit seinem "Lumpazivagabundus" im Rahmen des Maurer Sommertheaters im Garten des ehemaligen Maurer Rathauses einen Riesenerfolg. 

Frau Mag. Christl Ayad hat viele schöne Fotos gemacht. Sehen Sie bitte hier!

Weitere Fotos von Mag. Christl Ayad finden Sie hier!

Parken in der Valentingasse kann teuer werden. Da im Bereich zwischen Maurer Lange Gasse und Ölzeltgasse keine zwei Fahrspuren zur Verfügung stehen, wenn auf beiden Seiten geparkt wird, muss nur die richtige Mischung zusammenkommen und man zahlt für das seit Jahren gewohnte Parken 68 Euro: ein netter Mitbürger, der eine Anzeige macht und ein Polizist, der auf diese Anzeige hin eine Anonymverfügung gibt.
Bezirksvorsteher Gerald Bischof will sich nun der Sache annehmen und eine ähnliche Lösung finden wie in der Heudöflgasse, wo ebenfalls ein Anrainer leidenschaftlich gerne angezeigt hat, da beim Parken auf beiden Straßenseiten nur eine Fahrspur zur Verfügung steht.
Dass dies bisher nie zu einem bemerkenswerten Problem geführt hat und Parkplätze in der Umgebung rar sind, dass durch die Verengung der fließende Verkehr etwas einbremst wird, sodass schnelles Fahren durch die Gasse nicht möglich ist, ist den strafenden oder anzeigenden Personen relativ egal.