Drucken

Im Jahr 2016 hat das Team "Mauer aktiv" den Maurer Weinwanderweg (MWWW) festgelegt, beschrieben und entsprechend dokumentiert:

Wegbeschreibung Maurer Wein-Wander-Weg

Länge: ca 7,5 km. Höhenunterschied ca. 190m.

Anton Krieger Gasse/Kalksburger Straße – Wotruba Kirche - Maurer Lange Gasse

Entlang einer Betonmauer aufwärts. Am Ende der Mauer scharf nach rechts zum Freiluftplanetarium. Von dort links haltend zur Wotrubakirche. Dann abwärts zur Rysergasse/Margarete Otillinger Platz, nach links (zwischen Baustellengittern) zum Ende der Straße und dann den Weg in den Wald hinein. Bei der ersten Möglichkeit nach rechts abzweigen und immer geradeaus bis zur Maurer Lange Gasse (Autoparkplatz).

Maurer Lange Gasse (Autoparkplatz) – Wittgensteinstraße

Beim oberen Ende des Autoparkplatzs den Waldweg nach links nehmen, diesem folgend (vorbei an einem kleinen Teich) nach oben, dort bis zur Wasserleitungstrasse (steinerner Einsteigturm von Weitem sichtbar). Die Wasserleitungstrasse entlang zwischen eingezäunten Gärten bis zu einer rechts gelegenen Wiese. Dort auf den Pfad nach rechts abbiegen, nach wenigen Metern sind die Maurer Weingärten erreicht. Hier entlang der Waldgrenze (traumhafte Sicht auf Wien) zuerst aufsteigend und dann abfallend bis zur Wittgensteinstraße (Mauer des Lainzer Tiergartens).

Wittgensteinstraße – Rudolf Waisenhorn Gasse

Unmittelbar vor der Wittgensteinstraße in einem Rechtsbogen durch die Weingärten abwärts wandern. Wir erreichen einen gepflasterten Wirtschaftsweg (rechts Marterl für die in den Weltkriegen gefallenen Winzer), diesen 100 m links hinunter und dann nach rechts abbiegen. Jetzt schnurgerade durch die Weingärten, dann Jakschgasse, dann auf und ab die Kroissberggasse bis zur Maurer Lange Gasse. Hier wenige Schritte nach links und sogleich wieder nach rechts abbiegen (Kalksburger Straße). Diese biegt nach 100 m nach rechts hinauf ab, wir aber gehen gerade weiter in die zunächst leicht ansteigende und dann wieder abfallende Lindauergasse. Dieser bis zu ihrem Ende (Rudolf Waisenhorngasse) folgen, wo wir wieder die (Liesinger) Weingärten erreichen.

Rudolf Waisenhorn Gasse – Kalksburger Friedhof – Himmelswiese – Anton Krieger Gasse

Die Rudolf Waisenhorngasse 20m nach links hinuntergehen. Dort enden die Weingärten, zwischen den Weingärten und den Gartenzäunen der Häuser führt ein Weg den Berg hinunter bis zum Kalksburger Friedhof (Grabmal Hugo von Hoffmannsthal). Hier den gepflasterten Hohlweg nach rechts hinauf nehmen, man kann aber auch entlang der (Liesinger) Weingärten gehen). Nach 150 m sehen wir linker Hand die Kalksburger Weingärten. Weiter dem Weg hinauf folgend über eine große Wiese (rechts Hochstand und die Weingärten der Lage Himmel), an deren Ende nach rechts in einen Buschwald hinein. Nach wenigen  Metern erreichen wir eine kleine Wiese, wo mehrere Wegspuren hinauf auf das „Gipfelplateau“ der Himmelswiese führen. Es empfiehlt sich, die scharf nach links führende Wegspur bis zum Ende der Wiese und dann rechts hinauf durch Buschwald auf die Himmelswiese zu nehmen. Das Plateau der Himmelswiese vorbei an mehreren Gipfel-Sitzbänken, dann den abfallenden Wiesenweg nehmen und nochmals kurz durch den Wald (rechts Blicke auf die Rodauner Bergkirche und den Perchtoldsdorfer Wehrturm). Wir folgen an einer Wegkreuzung sodann dem nach links abfallendenden Hauptweg bis zur asphaltierten Straße. Diese nach rechts hinauf bis zur Kreuzung mit der Anton Krieger Gasse.

Plan zum Maurer Weinwanderweg (MWWW) ist auch verfügbar.

Gehzeit: etwa 2 Stunden bei ungefähr 6,5 km