Blue Flower

KUNST trifft STEIN

Vernissage 22. April 2017 19 - 21 Uhr
Finissage   23. April 2017 14 - 18 Uhr
Breitenfurter Straße 249, 1230 Wien Villa Schubert

Acrylmalerei auf Aluminium und Leinwand präsentiert in den Ausstellungsräumlichkeiten von Schubert Stone

Anmeldungen erbeten unter atelier@mittlboeck.at

Bilder der Ausstellung sind bereits auf der Homepage www.mittlboeck.at zu sehen.
Frau Mittlböck freut sich auf Ihr Kommen!

Einladung

Baum der Ruhe und Besinnung

Kommentare   

#2 Mag. Vera Praschek 2017-04-18 13:35
Ulrike Mittlböck hat eine wichtige und sehr gute Entscheidung getroffen: alle Ihr zur Verfügung stehende Zeit in die Kunst zu investieren. Ihre Malerei ist vielfältig, mit neuen Elementen und kreativen Ideen gespickt, leichten Herzens läßt man sich beim Betrachten in südliche Gefilde, mediterrane Häfen oder wunderbare österreichische Landschaften versetzen. Nach dem Besuch von nun schon drei Vernissagen haben wir immer wieder neue und andere Dinge gesehen und jedesmal eine wunderbare Ergänzung in Form eines Bildes für unser Zuhause gefunden. Für mich ganz neu war der Ansatz, auf hauchdünnen Aluminiumplatten zu malen, deren Grundfarbe sich dann perfekt mit Ulrike Mittlböcks weiterer Farbfindung verbindet und die dann scheinbar an der Wand schweben.
Man muss kein ausgebildeter Somelier sein, um sagen zu können, ob einem ein verkosteter Wein schmeckt. Derselbe Ansatz gilt für mich hier für die Kunst - man muss kein studierter Kunstkenner sein, um die Qualität eines Werkes ermessen zu können - es ist ausreichend, subjektiv Schönheit und Ästhetik darin zu finden. Und dieses Gefühl ereilt den Betrachter von Ulrike Mittlböcks Bildern sehr schnell!
Frohes Schaffen weiterhin!
#1 Krenn Christian 2017-04-06 01:25
"Wenn eine Künstlerin ihren Empfindungen Ausdruck verleiht, versinkt der Bewunderer in Harmonie und Glückseligkeit" - geht es nicht allen Bewunderern welcher Kunstart auch immer gleich, wenn wir durch deren Darbietungen/Interpretationen oder eben künstlerischen Werken in persönlichen Erinnerungen und Gedanken innehalten können und oft auch sehr tief berührt werden.
Ein gutes Gespräch, ein berührender Film, ein stilistisch vollendetes Buch, ein bewegendes Lied und eben ein "nicht mehr loslassendes" Bild werden von uns, mit Recht, als unschätzbar wertvoll erfahren. Meiner persönlichen Meinung nach versteht es Frau Mag.Mittlböck durch ihre Interpretationen diesen Tiefgang in ihren Werken einmalig hervorzubringen und empfehle ich die persönliche Homepage www.Mittlboeck.at zu besuchen und da die gespeicherten Werke Aluminium bzw. Leinen zu bewundern. Meine Frau und ich sind zwischenzeitlich Besitzer von mittlerweile 3 ihrer hervorragenden Werke und werden sich weitere mit Sicherheit noch anschließen. Die Lichtreflexionen je nach vorhandenem Tages-/Abend- oder Kunstlicht ihrer Werke auf walzblanken Aluminiumplatten in walzblank-natur oder walzblank-eloxiert erschaffen stets sich ändernde Betrachtungsstimmungen der Themen und fesseln die Augen des Betrachters immer wieder. Frau Mag.Mittlböck ist durch ihr ruhiges emphatisches Wesen kombiniert mit der Gabe Kunst neu und bewegend zu definieren zweifellos prädestiniert sich ihren Platz unter den leuchtenden Sternen der Meister zu sichern - davon bin ich persönlich überzeugt. Mit Sicherheit wird sich der Kunstinteressierte durch ein oder mehrere Werke der Künstlerin berührt und verführt fühlen und vielleicht führt dies ja zu einem bleibendem Erlebnis in den vertrauten eigenen Räumlichkeiten - mit dem Bonus diese persönlich empfundene Stimmung jederzeit "neu" genießen zu können. Meine Frau und ich sind Fr.Mag.Mittlböck in Dankbarkeit verbunden und freuen uns auf weitere Treffen bei ihren zahlreichen Vernissagen ... alles Gute

Kommentar schreiben